. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Feststellung des Ausscheidens und des Nachrückens von Mitgliedern der Gemeindevertretung der Gemeinde Großkrotzenburg in der Wahlperiode 2011 bis 2016

 

Herr Dieter Kremer, gewählter Bewerber des Wahlvorschlages der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) bei der Kommunalwahl am 27. März 2011 (Rang 6), hat mit sofortiger Wirkung sein Mandat niedergelegt.

Hiermit stelle ich gemäß § 34 Abs. 3 des Hess. Kommunalwahlgesetzes (KWG) das Ausscheiden von Herrn Dieter Kremer aus der Gemeindevertretung Großkrotzenburg fest. Weiterhin stelle ich fest, dass die weitere Wahlbewerberin des Wahlvorschlages der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands Frau Kathrin Weih (Rang 16) nach der Berufung schriftlich auf die Ausübung ihres Mandates verzichtet hat.

Der nächste noch nicht berufene Bewerber des Wahlvorschlages der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (Rang 17) ist Herr Reinhold Brandt, Im Taubentanz 4, 63538 Großkrotzenburg.

Das Nachrücken von Herrn Brandt in die Gemeindevertretung Großkrotzenburg für die Dauer der restlichen Wahlzeit bis 31. März 2016 stelle ich hiermit gemäß § 34 Abs. 3 Kommunalwahlgesetz (KWG) fest.

Gegen diese Feststellung kann jeder Wahlberechtigte binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen, vom Tag dieser Bekanntmachung an, Einspruch erheben. Der Einspruch der wahlberechtigten Person, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen; bei mehr als 10000 Wahlberechtigten müssen mindestens 100 Wahlberechtigte den Einspruch unterstützen.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindewahlleiter der Gemeinde Großkrotzenburg, Bahnhofstraße 3, 63538 Großkrotzenburg, einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden, § 25 Abs. 2 KWG.

Großkrotzenburg, 04. September 2015

Gemeinde Großkrotzenburg
Der Gemeindewahlleiter
gez. Friedhelm Engel
Bürgermeister



« zurück zur Übersicht