. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Endgültige Beschlüsse aus der Sitzung der Gemeindevertretung Großkrotzenburg am 25.08.2017


Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 25. August 2017 nachfolgend aufgeführte Beschlüsse überwiegend einstimmig gefasst und Informationen erhalten.

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von FDP und
Krotzebojer Grüne; Haushalt 2018 – „Hessenkasse“

Die Gemeindevertretung hat mit 18 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung beschlossen: Der Gemeindevorstand wird beauftragt, eine Teilnahme am Landesprogramm „Hessenkasse“ zu prüfen und dem Haupt- und Finanzausschuss spätestens zur Einbringung des Haushaltes 2018 über die Erkenntnisse zu berichten. Ziel muss es sein, die Gemeinde langfristig und dauerhaft von den Kassenkrediten von bis zu 22 Millionen Euro zu befreien.

Wahl einer stellvertretenden Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk der Gemeinde Großkrotzenburg
Herr Jürgen Schuster, Großkrotzenburg wurde einstimmig von der Gemeinde-vertretung zur stellvertretenden Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk der Gemeinde Großkrotzenburg gewählt.

Beschlussfassung über den Schlussbericht des Rechnungsprüfungsamtes über die Prüfung des Jahresabschlusses der Gemeinde Großkrotzenburg für das Haushaltsjahr 2013
Einstimmig hat die Gemeindevertretung die über- und außerplanmäßigen Ausgaben gemäß § 100 HGO genehmigt, den Gemeindevorstand für das Haushaltsjahr 2013 entlastet und den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2013 gemäß §§ 113, 114 HGO beschlossen.

Gesundheits- und Ärztezentrum; Antrag der CDU-Fraktion
Die Gemeindevertretung beschließt mit 18 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung, die Firma Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH & Co. KG, 35394 Gießen, auf Grundlage des Angebots vom 02.06.2017, mit der Erstellung einer Bestandsanalyse der medizinischen Versorgungssituation mit Handlungsempfehlung für die Gemeinde Großkrotzenburg zu beauftragen, sofern der Gemeindevorstand geeignete Grundstücke benennt.

Für evtl. entstehende Kosten für die Bestandsanalyse, beschließt die Gemeindevertretung überplanmäßige Ausgaben im Haushalt 2017 in Höhe von 28.560,00 € zur Verfügung zu stellen.

Diese Mehrausgaben sind durch zu erwartende Mehreinnahmen aufgrund der Zuwendung des Main-Kinzig-Kreises zum Ausgleich von Fehlbeträgen in den Jahren 2015 und 2016 im Rahmen der Aufnahme und Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen zu decken.

Aufnahme und Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen;
hier:
   Zahlung einer einmaligen Zuwendung durch den Main-Kinzig-Kreis zum           Ausgleich von entstandenen Fehlbeträgen in den Jahren 2015 u. 2016
Die Gemeindevertretung beschließt mit 18 Ja-Stimmen, gemäß der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses, die einmalige Zahlung des Main-Kinzig-Kreises in Höhe von 657.762,83 Euro zum endgültigen Ausgleich von entstandenen Fehlbeträgen in den Jahren 2015 und 2016 infolge der Aufnahme und Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen, anzunehmen.

Ein entsprechender Rechtsmittelverzicht mit dem Inhalt, dass sämtliche Forderungen gegenüber dem Main-Kinzig-Kreis aus dem zurückliegenden Sachverhalt betreffend der Aufnahme und Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen endgültig abgegolten sind, ist vorzunehmen.

Mitteilung aus dem Gemeindevorstand
Der Bürgermeister informiert die Gemeindevertretung, dass nach erfolgter persönlicher Übergabe des Schreibens zur Kündigung des Kindergarten-betriebsvertrag für die Kindertagesstätte St. Vinzenz beim Mutterhaus in Fulda nunmehr von dort mitgeteilt wurde, dass nach wie vor Interesse an der Betriebsführung der Kita St. Vinzenz besteht. Es gäbe jedoch weiterhin keinen Verhandlungsspielraum und es müsste somit weiterhin bei einem Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 100 % der nichtgedeckten Kosten bleiben.

Anfragen der Fraktionen
Die Veröffentlichung der Antworten des Bürgermeisters zu den Anfragen der Fraktionen erfolgt in der nächsten Ausgabe des amtlichen Mitteilungsblattes „Freitag Aktuell“.

 



« zurück zur Übersicht