. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Seminare für Großkrotzenburger Flüchtlinge durchgeführt



Das ist das Leitthema, zu dem das Hessische Justizministerium seit 2016 10stündige Seminare für Flüchtlinge anbietet. Im Mai 2017 organisierten die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer der Gemeinde Großkrotzenburg zwei dieser Seminare in Kooperation mit Referentinnen und Referenten des Amtsgerichts und des Landgerichts Hanau sowie eines Dolmetschers für afghanische Flüchtlinge. Lernort war das Evangelische Gemeindezentrum in der Schulstraße. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Evangelische Kirchengemeinde für die immerwährende Bereitschaft, ihre Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Themenschwerpunkte der beiden Seminare waren:

  • Demokratie und Rechtsstaat
  • Justiz und Polizei
  • Zivilrecht
  • Strafrecht
  • Familienrecht
  • Aufenthaltsrecht und Asylverfahren

Aufgrund der umfassenden juristischen Fachkompetenz der Vortragenden sowie der  vorzüglich didaktisch aufbereiteten Materialien, gab es einen guten Überblick über den in Deutschland geltenden Gesetzesrahmen. Für das Eigenstudium bekamen die Anwesenden darüber hinaus schriftliche Unterlagen in den beiden afghanischen Landessprachen Pashto und Dari.

Während des Seminars stellten die Teilnehmer eine Vielzahl von Fragen aus ihrem persönlichen Umfeld zu allen Themen. Naturgemäß bezogen sich viele Aspekte auf das Asylverfahren, das mögliche Klageverfahren sowie das Bleiberecht. Ohne  persönliche Detailinformationen konnten die Vortragenden leider viele Fragen nur allgemein beantworten. Auf alle Fälle zeigte die Beteiligung das große Interesse an den Aufgaben des Rechtsstaats.

Zum Abschluss des 10stündigen Seminars bewerteten die anwesenden Afghanen die Veranstaltung sehr positiv, da sie einen umfassenden Überblick über wesentliche Gesetzesvorschriften bekamen, die das Zusammenleben der Menschen in Deutschland bestimmen. Dokumentiert wurde die Teilnahme der 29 Afghanen in einem Zertifikat des Hessischen Justizministeriums. Nicht nur wegen des Zertifikats war der Wunsch seitens der Zuwanderer nach einem vertiefenden Folgeseminar groß.

Aber auch die haupt- und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer nahmen eine wesentliche Einsicht mit:

Damit Integration gelingt, ist das Beherrschen der deutschen Sprache eine wesentliche Voraussetzung. Ergänzt werden muss die Sprachkompetenz jedoch zwingend um das Wissen über das gesetzliche und das gesellschaftliche Regelwerk wie Menschen in Deutschland in Familie, Beruf und Freizeit zusammenleben. Damit ist das Bauen von soziokulturellen Brücken die Hauptaufgabe einer gelingenden Integration.



« zurück zur Übersicht