. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Der Bürgermeister informiert – Großkrotzenburg soll finanzielle Unterstützung durch Bund und Land erhalten

 

Erst vor wenigen Wochen wurde an dieser Stelle darüber berichtet, dass Großkrotzenburg erneut mit Steuerrückerstattungen an einen ehemals namhaften Gewerbesteuerzahler konfrontiert wurde, die im ersten Halbjahr 2020 einen Gesamtbetrag in Höhe von rund 6,3 Millionen Euro erreichten.

Dies war der Anlass für Bürgermeister Thorsten Bauroth, sich aufgrund der dadurch entstandenen prekären Finanzsituation auch mit den zuständigen Stellen in den hessischen Finanz- und Innenministerien in Verbindung zu setzen und das Land Hessen um finanzielle Unterstützung zu bitten. Zur großen Freude von Bürgermeister Thorsten Bauroth ließ die Rückmeldung aus Wiesbaden nicht lange auf sich warten. Der zuständige Referatsleiter aus dem hessischen Finanzministerium informierte darüber, dass Großkrotzenburg im Rahmen der Ausgleichszahlungen für Hessens Kommunen durch Land und Bund zur Kompensation von Gewerbesteuermindereinnahmen einen namhaften Betrag erhalten werde. Ein schriftlicher Bescheid hierzu liegt im Rathaus zwar noch nicht vor, jedoch kann einer inzwischen veröffentlichten Aufstellung des Finanzministeriums entnommen werden, dass Großkrotzenburg mit einer Ausgleichszahlung in Höhe von knapp über 5 Millionen Euro rechnen darf.

Es war somit definitiv die richtige Entscheidung, sich unmittelbar nach Zugang der Steuerbescheide an die Landesregierung in Wiesbaden gewandt zu haben und dort alle Zahlen offenzulegen, so Bürgermeister Thorsten Bauroth. Zwar entledigt sich unsere Gemeinde damit nicht sämtlicher finanzieller Probleme. Die demnächst anstehenden Beratungen zum 1. Nachtragshaushalt 2020 werden sich aufgrund der avisierten Zahlungen jedoch etwas „entspannter“ gestalten.

Der Bürgermeister führt weiter aus, dass die Auszahlung der Gelder noch unter dem Vorbehalt einer auf Bundesebene notwendigen Grundgesetzänderung, sowie einer Zustimmung des Hessischen Landtags zur erforderlichen Gesetzesänderung auf Landesebene steht. Diese Zustimmung des Landtags könnte im September 2020 erfolgen.

Abschließend bedankt sich Bürgermeister Thorsten Bauroth bei den zuständigen Stellen in Wiesbaden für die schnelle Hilfe in dieser schwierigen Situation.



« zurück zur Übersicht