. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Streit in Flüchtlingsunterkunft endet tödlich

 

Ein Streit zweier Männer in einer Flüchtlingsunterkunft in Großkrotzenburg ist am Mittwochabend tödlich geendet. Die Polizei nahm einen 33 Jahre alten Somalier unter dringendem Tatverdacht fest. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 25 Jahre alten Mann aus Afghanistan.

„Wir sind tief betroffen von Tod des 25 Jahre alten Mannes“, sagt Bürgermeister Thorsten Bauroth. Oberste Priorität habe nun die Betreuung der Bewohner und Mitarbeiter der Flüchtlingsunterkunft. So habe man sich um Notfallseelsorge und psychologische Betreuung gekümmert.

„Natürlich möchten wir auch auf die Vorwürfe hinsichtlich der Unterbringung des Täters hier in der Großkrotzenburger Unterkunft eingehen“, sagt Thorsten Bauroth. „Wir haben keinen Einfluss darauf, wer der Unterkunft zugewiesen wird. Die Bewohner werden vom Main-Kinzig-Kreis in die jeweiligen Unterkünfte geschickt.“ Jedoch achten die Mitarbeiter der Gemeinde darauf, dass Probleme, wie die Zusammenlegung von Personen unterschiedlicher Kulturkreise, möglichst nicht aufkommen.

Derzeit kursieren Gerüchte, dass der mutmaßliche Täter bereits einschlägig vorbestraft sei. „Dazu können wir derzeit noch nichts sagen“, sagt der Bürgermeister. Fakt sei jedoch, dass der Mann von den zuständigen Behörden nicht als Risiko eingestuft wurde. So habe es für die Gemeinde Großkrotzenburg auch keine Möglichkeit und vor allem keinen Grund gegeben, den Mann abzuweisen.



« zurück zur Übersicht