. .
Sie sind hier:  Aktuelles

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Großkrotzenburg ist „Klima-Kommune“

 

Auf Initiative aus dem Rathaus wurde durch Gemeindevorstand und Gemeindevertretung der Beschluss gefasst, dem Bündnis „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“ beizutreten. Auf dieser Grundlage unterzeichnete Bürgermeister Thorsten Bauroth die für die Mitgliedschaft notwendige Charta, die im Anschluss an das Hessische Umweltministerium übersandt wurde. Von der dort zuständigen Referentin wurde die Gemeinde Großkrotzenburg nun als weiteres Mitglied offiziell im Bündnis der Klima-Kommunen willkommen geheißen.

Insgesamt zählt das Bündnis inzwischen mehr als 200 Mitgliedskommunen. Sie sind ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Gemeinsames Ziel ist es, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und sich an verändernde klimatische Bedingungen anzupassen. Mit dem Bündnis wird hierfür eine zentrale Plattform geboten, die die Kommunen zusammenbringt und den Wissenstransfer fördert.

Die Mitgliedskommunen werden in Fragen rund um den Klimaschutz und die Klimaanpassung aktiv beraten, haben Zugang zu unterschiedlichen Veranstaltungsangeboten sowie vielfältigen weiteren Unterstützungsleistungen. Das Projekt startete im Jahr 2009, um ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in hessischen Kommunen zu schaffen und langfristiges Handeln in diesem Sinne zu etablieren.

Mit der Unterzeichnung der Charta verpflichtet sich seitdem jede Kommune Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen auf kommunaler Ebene umzusetzen und damit einen Beitrag zur Erreichung der landesweiten Klimaschutzziele zu leisten. Zusätzlich müssen die Kommunen auch im Bereich Klimaanpassung vor Ort aktiv werden. Dabei werden die Mitglieder von Beginn an durch die Fachstelle aktiv unterstützt. Neben bereits umgesetzten Maßnahmen (z.B. Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED) werden hier vor Ort in einem Aktionsplan die zukünftigen Maßnahmen beschrieben. Ein maßgebliches Projekt wird dabei laut Bürgermeister Thorsten Bauroth der Bau eines Blockheizkraftwerks (BHKW) an der Kläranlage sein, das durch die Verwertung des anfallenden Klärgases eine deutliche Einsparung von CO2 verspricht. Als Klima-Kommune kann Großkrotzenburg hierbei auch auf eine höhere Förderquote hoffen.



« zurück zur Übersicht