. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Illegale Abfallablagerungen in der Gemarkung Großkrotzenburg


Sogenannter „wilder“ Müll wird achtlos, oftmals auch vorsätzlich, in der freien Natur entsorgt. Dieser Müll kann durch seine Art bzw. Zusammensetzung zu einer Gefährdung von Boden, Grundwasser, Gewässern oder sogar der Luft führen. Wilder Müll beeinträchtigt zudem auch stark das Landschaftsbild und kann häufig zu Geruchsbelästigungen führen. Durch wilden Müll entsteht ökologischer und ökonomischer Schaden, der am Ende von allen Bürgern der Gemeinde über Steuern und Gebühren beglichen wird. 

Die illegale Beseitigung solcher Abfälle stellt grundsätzlich einen Verstoß gegen das Abfallrecht, das Wasser- und Naturschutzrecht und gegen die Straßenverkehrsordnung dar und wird, sobald der Verursacher bekannt ist, mit einem entsprechenden Bußgeld geahndet.

Wer wassergefährdende Stoffe (z.B. Öl) oder ähnlich gefährliche Gegenstände einfach in der Natur entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet werden kann. Unter Umständen kann sogar ein Straftatbestand erfüllt sein.

Bei einer illegalen Abfallentsorgung am vergangenen Wochenende konnten zwei Personen auf frischer Tat ertappt werden. Diese luden illegal Sperrmüll im Wasserschutzgebiet direkt vor dem Zugang der Hanauer Wasserwerke „Am Judenkirchhof“ ab. Unter Aufsicht der Polizei Hanau-Großauheim mussten sie ihre 12 Kubikmeter, größtenteils aus Sperrmüll bestehend, wieder einladen. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren wird nunmehr eingeleitet.

Die Kosten für die Entsorgung des „wilden“ Mülls bezahlen alle Großkrotzenburger Bürger mit. Diese sind nicht gerade gering, denn oftmals ist es mühevolle und zeitaufwendige Handarbeit, die illegal entsorgten Abfälle wieder aus der Natur zu entfernen und der fachgerechten Entsorgung zuzuführen.

Diesmal konnten die Kosten für die Großkrotzenburger Bürgerinnen und Bürger abgewendet werden. Wir bitten Sie auch in Zukunft Ihre Augen nicht zu verschließen und umgehend die Polizei oder das Ordnungsamt der Gemeinde zu verständigen, wenn auch Sie solche „Müllsünder“ beobachten.



« zurück zur Übersicht