. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Persönliche Stellungnahme des Bürgermeisters zur Pressemitteilung der CDU-Fraktion in der letzten Ausgabe von "Freitag Aktuell"


Offensichtlich glaubt die CDU-Fraktion, das Tagesgeschäft von Bürgermeister Thorsten Bauroth (und der Verwaltung) in Bezug auf das Strandbad Spessartblick so gut zu kennen, um die Behauptung aufzustellen, hinsichtlich der Sauberkeit der Liegewiese habe der Bürgermeister „bislang ausreichendes Bemühen vermissen lassen“.

Selbstverständlich steht es der CDU-Fraktion frei, sich mit einem Schreiben an den neuen Dienstleister zu wenden. Dieser wird die gestellten Fragen sicherlich beantworten. Aber auch Verwaltung und Bürgermeister hätten zum Beispiel Auskunft geben können, dass die Firma BSD bereits eine Kehrmaschine angeschafft hat, welche auch in der Lage ist, den Gänsekot aufzunehmen und mindestens zweimal täglich im Einsatz ist.

Verwaltung und Bürgermeister hätten auch Auskunft darüber geben können, dass man schon im Ausschreibungsverfahren mit den Bietern das Thema Gänsevergrämung ausführlich erörtert hat. So ist dann nicht nur das Reinigen und Freihalten der Liegewiesen von Rückständen der Gänse Vertragsgegenstand geworden, sondern auch das „naturschützerisch geeignete und nachhaltige“ Fernhalten der Tiere.

Entsprechend wurden mit der Firma BSD auch bereits mehrere denkbare Varianten (Knallgeräusche, Schutzzäune, Einsatz von Hunden etc.) erörtert, wobei insoweit auch immer auf die praktischen Erfahrungen anderer Bäderbetreiber zurückgegriffen wird.

Eine Bejagung der Gänse – um dies noch einmal zu wiederholen – wird auf dem Strandbadgelände nicht möglich sein.

Ebenso  hätten Verwaltung und Bürgermeister Auskunft darüber geben können, dass es auch regelmäßige „vor Ort-Termine“ gibt, um Aktuelles mit dem Dienstleister zu besprechen.

Anlässlich eines solchen Termins in der vergangenen Woche wurde Bürgermeister Thorsten Bauroth beispielsweise zugesichert, dass die Firma BSD derzeit mit der Beschaffung eines adäquaten Ersatzes für die abgebauten (defekten) Schließfächer befasst ist und auch das Aufstellen weiterer Sitzbänke prüft, um dem Wunsch insbesondere älterer Badegäste nachzukommen.

Abschließend sei an dieser Stelle noch auf den ebenfalls vertraglich geregelten Bäderbeirat hingewiesen. Dieser soll zukünftig zweimal jährlich durch den Dienstleister über Betrieb und künftige Planungen informiert werden und dabei Gelegenheit erhalten Anregungen und Kritik zu äußern. Die Kontaktdaten des Bäderbeirats werden kurzfristig hier veröffentlicht.



« zurück zur Übersicht