. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Unterbringung von Asylbewerbern

Die Zahl der Asylbewerber und Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis wird von derzeit 3.100 bis auf etwa 8.000 zum Ende des 1. Quartals steigen. Die Zahlen erfuhren die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Rahmen einer Dienstversammlung in den vergangenen Tagen, zu der Landrat Erich Pipa eingeladen hatte. Vor diesem Hintergrund verständigten sich die anwesenden Vertreter der Städte und Gemeinden darauf, dem Einwerben von Wohnungen und der Bereitstellung von Gemeinschaftsunterkünften oberste Priorität einzuräumen. Das Zurückgreifen auf öffentliche Einrichtungen wie Turnhallen oder Bürgerhäuser sollte nur die letzte Wahl sein.

Für Großkrotzenburg bedeuten diese Zahlen, dass wir bis zum 31.12.2015 insgesamt 103 Personen aufzunehmen haben, weitere 45 werden bis zum 31.03.2016 folgen. Die Unterbringung erfolgt weiterhin, mangels geeigneter und bezahlbarer Wohnungen, in den beiden Gemeinschaftsunterkünften ehem. Gemeindekindergarten, dort sind derzeit 18 Personen untergebracht, sowie Containeranlage in der Kahler Straße mit 42 Asylbewerbern. Insgesamt wird aber die Notwendigkeit nach zusätzlichen Unterbringungsmöglichkeiten immer größer.

Ein weiteres Thema betrifft natürlich die Betreuung dieser Personen. Dank des ehrenamtlichen Engagements von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern in unserer Gemeinde ist es bisher gelungen, die notwendige Betreuung sicher zu stellen. Die Aufnahmeverpflichtung von weiteren Asylbewerbern bedeutet auch zusätzliche Anforderungen an die ehrenamtlich Tätigen. Hier werden auch weiterhin Freiwillige gesucht, die bereit sind, sich in diesem Arbeitsfeld zu engagieren. Interessierte melden sich bitte in der Gemeindeverwaltung bei der dortigen Ansprechpartnerin unter der Telefonnummer 06186/ 2009-320.

Abschließend sei allen ehrenamtlich Tätigen für Ihren Einsatz im Rahmen der Betreuung der Asylbewerber und Flüchtlingen herzlich gedankt. Durch Ihre Mithilfe ist diese intensive Betreuung möglich geworden.



« zurück zur Übersicht