. .
Sie sind hier:  Aktuelles > Archiv

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Bekanntmachung des Entwurfes des Hochwasserrisikomanagementplanes für das hessische Einzugsgebiet des Mains

 

Mit der Richtlinie der Europäischen Union vom 23. Oktober 2007 über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken sind die Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, Hochwasserrisikomanagementpläne aufzustellen. Die geltenden gesetzlichen Bestim­mungen finden sich in den §§ 73 ff. Wasserhaushaltsgesetz. Im Verfahren zur Aufstellung der Hochwasserrisikomanagementpläne ist auch das Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung anzuwenden.

Nach § 14 i, 9 Abs. 1 -1 b des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung i. V. m. § 73 Abs. 3 S. 1 und Abs. 4 bis 7 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz ist die Öffent­lichkeit zu beteiligen.

Der Entwurf des Hochwasserrisikomanagementplanes für das hessische Einzugsgebiet des Mains und der dazugehörige Umweltbericht der Strategischen Umweltprüfung liegen einen Monat lang, und zwar

vom 1. Juni 2015 bis einschließlich 1. Juli 2015

bei der Stadtverwaltung der Stadt Frankfurt am Main, Galvanistraße 28 in 60486 Frankfurt am Main, PIZ 60486, Raumnr. 226, während der Dienststunden

Montag bis Donnerstag                        08:30 Uhr – 15:00 Uhr sowie

Freitag                                                  08:30 Uhr – 13:30 Uhr

und

bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring 15 in 65189 Wiesbaden, Erdgeschoß, Raum für öffentliche Auslegung, während der Dienststunden

Montag und Dienstag                          08:00 Uhr – 16:00 Uhr

Mittwoch                                               08:00 Uhr – 18:00 Uhr

Donnerstag                                          08:00 Uhr – 16:00 Uhr

Freitag                                                  08:00 Uhr – 12:00 Uhr

und

bei der Stadtverwaltung der Stadt Offenbach am Main, Berliner-Straße 60, 63065 Offenbach am Main, Raumnr. 1012, während der Dienststunden

Montag bis Freitag                                08:00 Uhr – 12:00 Uhr   

und

bei der Kreisverwaltung des Landkreises Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Straße 4 in 64521 Groß-Gerau, Raumnr. 512, während der Dienststunden

Montag bis Dienstag                             08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Mittwoch                                               14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Donnerstag bis Freitag                         08:00 Uhr – 12:00 Uhr

und

bei der Kreisverwaltung des Main-Taunus-Kreises, Am Kreishaus 1 -5, 65179 Hofheim, Raumnr. 2052.1, während der Dienststunden

Montag                                                 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Dienstag                                               08:00 Uhr – 12:00 Uhr
                                                             13:30 Uhr – 16:30 Uhr

Mittwoch                                               08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Donnerstag                                           13:30 Uhr – 16:30 Uhr

Freitag                                                  08:00 Uhr – 12:00 Uhr

und

bei dem der Kreisverwaltung des Main-Kinzig-Kreises, Dörnigheimer Straße 1 in 63452 Hanau, Zulassungsstelle, Raumnr. EG 00.007, während der Dienststunden

Montag                                                 07:00 Uhr -13:00 Uhr

Dienstag                                               10:00 Uhr -18:00 Uhr

Mittwoch und Donnerstag                    07:00 Uhr -13:00 Uhr

Freitag                                                  07:00 Uhr -11:30 Uhr
                                                    (Anmeldung an der Information)

 

für jede Person zur Einsicht aus.

Der Entwurf ist außerdem auf der Internetseite des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie (HLUG) unter der Adresse

www.hlug.de/start/wasser/hochwasser/hochwasserrisikomanagementplaene/Main.html

einsehbar. Dort ist nach Abschluss dieses Verfahrens auch der endgültige Hochwasserrisikomanagementplan zu finden.

Bedenken gegen den Entwurf bzw. Anregungen hierzu sind innerhalb eines Monats nach Beendigung der Auslegung, also bis spätestens den 1. August 2015 bei den auslegenden Stellen oder beim Regierungspräsidium Darmstadt -Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt-, Gutleutstraße 114, 60327 Frankfurt am Main schriftlich oder zur Niederschrift zu erklären.

Für den Hochwasserrisikomanagementplan für das hessische Einzugsgebiet des Mains besteht gemäß § 14 b Abs. 1 Nr. 1 in Verbindung mit Anlage 3 Nr. 1.3 des UVPG die Pflicht zu einer Strategischen Umweltprüfung gemäß §§ 14 a ff. UVPG.

Für die Aufstellung des Hochwasserrisikomanagementplanes für das hessische Einzugsgebiet des Mains ist das Regierungspräsidium Darmstadt, Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt, Dezernat 41.2 (Oberflächengewässer) zuständig.

Auskünfte zum Verfahren, insbesondere zu der stattfindenden Öffentlichkeitsbeteiligung erteilen

Herr Charisse (Tel.: 069/2714 -3938; Mail: thomas.charisse@rpda.hessen.de) und Frau Geselle (Tel.: 069/2714-3910; Mail: elisabeth. geselle@rpda.hessen.de).

Der Hochwasserrisikomanagementplan enthält

  • die Hochwassergefahrenkarten mit der Angabe, wo das Hochwasser bei welchem Hochwasserereignis wie hoch stehen wird,
  • die Hochwasserrisikokarten mit der Angabe, welche Rechtsgüter bei diesem Hochwasserereignissen betroffen sein werden,
  • die Maßnahmenstreckbriefe mit der Angabe, welche einzelnen Maßnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes vorgeschlagen werden, sowie
  • den eigentlichen Managementplan, der eine Darstellung des hessischen Einzugsgebietes des Mains, eine Bewertung und Beschreibung der Hochwassergefahr und des Hochwasserrisikos und die Hochwasserrisikomanagementplanung enthält.

Mit der jetzigen Offenlegung wird den Bürgerinnen und Bürgern eine formelle und umfassende Gelegenheit geboten, sich zu dem Entwurf des Planes zu äußern sowie Anregungen und Bedenken vorzubringen.

Die vorgebrachten Anregungen und Bedenken werden vom Regierungspräsidium Darmstadt geprüft und gegebenenfalls in den endgültigen Plan eingearbeitet, bevor dieser durch Veröffentlichung in Kraft gesetzt wird.

Frankfurt, den XX. Mai 2015                                  

Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt



« zurück zur Übersicht