. .
Sie sind hier:  Aktuelles

Was erledige ich wo?

Veranstaltungskalender

Entdecken Sie aktuelle und in Kürze anstehende Veranstaltungen in Großkrotzenburg

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender »

Gemeinde Großkrotzenburg

Bahnhofstraße 3
63538 Großkrotzenburg
Telefon: 06186 2009-0
Fax:   06186 2009-222

Öffnungszeiten

Mo    8:30 - 12:00 Uhr
Di     8:30 - 12:00 Uhr
Mi     8:30 - 12:00 Uhr
Do  14:00 - 18:00 Uhr
Fr     8:30 - 12:00 Uhr

Fundbüro online

Im Online-Fundbüro » haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr alle Fundgegenstände abzufragen, ob der von Ihnen verloren gegangenen Gegenstand abgegeben wurde.

Der Bürgermeister informiert.......

 

.......zur Sanierung der L 3309 – Teil 2

Mit Beginn des zweiten Bauabschnitts ab der Raiffeisenstraße bis hin zur Kraftwerkszufahrt auf der Brücke sollte nach den Plänen von Hessen Mobil nur noch der Linienverkehr an der Baustelle vorbei nach Großauheim fahren können. Zum Teil aufgrund unzureichender Beschilderung, zum großen Teil aber auch aufgrund der Uneinsichtigkeit von Verkehrsteilnehmern kam es sehr schnell zu chaotischen Verkehrsverhältnissen. Dies auch vor den Toren des Kraftwerks Staudinger, so dass die Werksleitung zu Recht intervenierte und Abhilfe forderte. Hierzu muss man wissen, dass es sich in diesem Bereich nicht um eine öffentliche Straße handelt und der Linienverkehr nur aufgrund der ausdrücklichen Gestattung des Werksbetreibers dort entlang fahren konnte. Die einzige Lösung dieser unhaltbaren Situation bestand letztlich darin, die ohnehin ab dem dritten Bauabschnitt angedachte Vollsperrung nun auch für den Linienverkehr vorzuziehen.

Wer allerdings glaubte, dass damit die Probleme beseitigt waren, wurde alsbald eines besseren belehrt. Nun zeigte sich nämlich, dass die Betreiber der Buslinie offensichtlich nicht in der Lage waren, in geeigneter Weise auf diese vorgezogene Sperrung zu reagieren. Wer mit dem Bus nach Hanau bzw. von dort zurück fahren musste konnte dies leidvoll erfahren.

In ihrer Not und Verärgerung wandten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an die Verwaltung im Rathaus. Dort setzten die Mitarbeiter sämtliche Hebel in Bewegung und nahmen sowohl mit RMV, als auch mit DB Kontakt auf. Zahlreiche Telefonate wurden geführt, die jedoch keinen erkennbaren Erfolg zeigten. „Ich habe daraufhin mit der Geschäftsführung des RMV Kontakt aufgenommen und eine sofortige Abhilfe eingefordert“, so Bürgermeister Bauroth. „Gerade für die Älteren oder auch für Menschen mit Behinderung  war dieser Zustand nicht haltbar.“

In einer inzwischen vorliegenden Stellungnahme des Geschäftsführers des RMV wurde eingeräumt, dass die Busse zwischenzeitlich „alles andere als nach Fahrplan“ gefahren sind. Ein Baustellenfahrplan sei sehr komplex und müsse unter anderem an die Umläufe anderer Buslinien angepasst werden. Zwischenzeitlich sei der RMV mit dem Betreiber der Buslinien in Abstimmungsgesprächen, um sehr zeitnah erforderliche Anpassungen vorzunehmen.

Wir werden die Situation weiterhin im Auge behalten“, so Bürgermeister Bauroth. „Gerade im Hinblick auf den nahenden Schulbeginn in Hessen ist ein reibungsloser Busverkehr von und nach Hanau von großer Bedeutung.“



« zurück zur Übersicht